Meldung

Stadtrat beschließt überplanmäßige Auszahlungen für Neubau Feuerwache

Freitag, 05. März 2021, 09:50 Uhr
Die Stadträte beschlossen in der Stadtratssitzung am 3. März 2021 die überplanmäßigen Auszahlungen für den Neubau des Feuerwehrkompetenzzentrums. Bis zur Fertigstellung der Baumaßnahme werden Mehrkosten zur Kostenberechnung in Höhe von bis zu 800.000 Euro erwartet. Damit reagiert die Stadtverwaltung noch während der Bauphase auf sich abzeichnende Mehrkosten und plant eine moderate und transparente Kostenerhöhung für das wichtigste Projekt der Stadt, rechtzeitig und nicht im Nachgang, ein. Zurzeit sind Mehrkosten in Höhe von 300.000 Euro entstanden.

Das von der Gesamtbausumme von rund 18 Mio. Euro bis jetzt beauftragte Auftragsvolumen beträgt über 14 Mio. Euro. Die prognostizierten Mehrkosten in Höhe von 800.000 Euro resultieren vor allem aus Baupreiserhöhungen, Kostenerhöhungen der Baugrundverbesserung und Abweichungen der Vergaben von Gewerken wie z.B. die Schlauchpflege und der Metallfassadenbau, deren Ausschreibung wegen Unwirtschaftlichkeit (wesentliche Überschreitung des Kostenbudgets) aufgehoben werden mussten. Obwohl 12 von 21 Vergabe-Losen die geplanten Kosten unterbieten konnten, erfolgten allein durch die restlichen Vergaben, also die Abfrage von marktüblichen Preisen, Mehrkosten in Höhe von 300.000 Euro. Außerdem sind während der Bauausführungen mit Nachträgen in einzelnen Gewerken zu rechnen. Im Rahmen von Umplanungen im Zuge der Kostenoptimierung und danach Neuausschreibungen der Bauleistungen wird versucht, Einsparpotentiale zu nutzen.

Die Deckung des Mehrbedarfes soll zu Lasten der baulichen Unterhaltung der Grund- und Regelschule „Am Förstemannweg“, aus der Baumaßnahme Umbau Neues Rathaus/Bürgerservice und einer Brücke in Rodishain erfolgen. Bei diesen Projekten lässt der Planungsstand noch keine Umsetzung in diesem Jahr zu.

Die Stadträte haben des Weiteren die Bauaufträge für den Neubau des Feuerwache für das Los Holztüren in Höhe von 100.331,28 und das Los Stahlblechtüren in Höhe von 126.179,27 - beide an die Firma Türenzentrum Burkhardt GmbH, Borgfeldtstraße 11, in 07607 Eisenberg - im Rahmen der Stadtratssitzung vergeben.
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.