parknick - Sommer für Familien in Nordhausen

Ein neues Veranstaltungsformat wird die Stadt Nordhausen mit dem „1. Parknick“ am 4. Juli, von 14 bis 18 Uhr, im Park Hohenrode starten.

Die Idee: Besucher bringen sich ihre Verpflegung und Picknickdecke mit und werden mit Musik- und Kulturdarbietungen unterhalten.

Ziel des „Parknick“-Projekts ist das gemeinsame Parkerlebnis der Bürgerinnen und Bürger sowie der Gäste. Es soll Freude und Vergnügen spenden und dazu einladen, Nordhausen zu erleben, zu erwandern, zu entdecken und Park- und Grünanlagen zu erkunden, die eventuell nicht im eigenen Stadtquartier liegen.

Die neue „Parknick“-Reihe wir über den Sommer im Stadtpark, Park des Kunsthaus Meyenburg sowie im Förstemannpark fortgesetzt. Am 3. Oktober ist die Abschlussveranstaltung auf dem Rathausplatz geplant.

5. Parknick auf dem Rathausplatz am 3. Oktober 2021

Die Stadt Nordhausen lädt am Sonntag, 3. Oktober 2021, von 10.00 bis 16.00 Uhr zur „Parknick“- Abschlussveranstaltung mit regionalen Künstlern vor das Rathaus ein. Um 10:00 Uhr wird das „Parknick“ durch das Ilfelder Blasorchester mit einem musikalischen Frühshoppen eröffnet. Gegen 12:30 Uhr ist die Rolandgruppe endlich wieder auf einer Bühne zu sehen. Und ab 13:30 Uhr folgen die „Blech Buben“.
Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Neben Fischspezialitäten Liebau gibt es Rahmfladen von Hesse und Deftiges der Fleischerei Meyer aus der Gulaschkanone sowie Gebratenes vom Grill von Fleischerei Trautvetter. Des Weiteren stellen sich LUCIFER-GIN aus Werther auf dem „Parknick“ vor.

4. Parknick im Förstemannpark am 21. August 2021

Das vierte „Parknick“ lädt am 21. August 2021, von 18:00 - 1:00 Uhr, in den Förstemannpark der Stadt Nordhausen ein. Das sind die Programmhighlights:

18:00 18:30 Uhr: Tanzgruppe: More Esprit
Im Mai 2001 startete das Projekt im Auftrag der Mode- und Designerschule aus Halle/Saale in Nordhausen eine Gruppe aus jungen Models zu trainieren, die die Kollektionen der Jungdesigner vorstellten und präsentierten. In den folgenden Jahren widmete sich das Projekt zunehmend und später ausschließlich der getanzten Kunst und erweiterte sein Repertoire angefangen vom klassischen Ballett, über Jazzdance bis hin zum Hip-Hop. Mittlerweile tanzen unter der Leitung von Katrin Schille und ihrem Trainerteam ca. 120 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in 9 verschiedenen Alters- und Stilgruppen und erfreuen sich erfrischender und ideenreicher Choreographien zu fetziger Musik und modernen Rhythmen. Getanzt werden kann im Projekt ab dem 2. Lebensjahr. Es kann sich jeder zu einem kostenlosen Probetraining über unser Onlineformular anmelden und wir werden dann in einem persönlichen Gespräch die geeignete Tanzgruppe für Sie oder Ihr Kind finden. (Quelle: https://more-esprit.de/#dasprojekt)

18:30 20:00 Uhr: Vorband: Alexander John & Nele Abigail

20:00 01:00 Uhr: Band: Bartlos
Bartlos ist eine dynamische Party- Tanz- und Showband aus Thüringen. Jeder einzelne versteht sein Handwerk auf's Beste. BARTLOS ging ursprünglich 1997 als reine Oldietanzband an den Start. Der Name BARTLOS steht musikstilbezeichnend als Synonym für niemals alt werdende und immergrüne Rockklassiker, nicht etwa für entfernte Gesichtsbehaarung. Inzwischen werden neben den Rockoldies vergangener Zeiten dem immer jünger werdenden Publikum auch aktuelle Titel zeitgenössischer Künstler dargeboten, die das Zeug haben, auch irgendwann einmal ein Evergreen zu werden. So gibt BARTLOS bei ihren Konzerten, Oldie- und Rockpartys eine Mischung der beliebtesten Pop- und Rockmusik der letzten 40 Jahre zum besten und erfreut sich nicht nur stetig wachsender Beliebtheit, sondern auch daran, dass BARTLOS genau die Musik spielen darf, die sowohl der Band als auch dem geneigten Zuhörer am besten gefällt: Pure ehrliche Rockmusik.

Wie bei allen Parknicks ist auch im Förstemannpark für das leibliche Wohl gesorgt. Das Mitbringen von Campingstühlen, Sitzdecken und guter Laune sowie eines lockeren Tanzbeines ist ausdrücklich erwünscht. Es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln!

3. "Parknick" - Krimilesung im Park des Kunsthaus Meyenburg

„In Garten, Feld und Heide, gibt´s gar manche Augenweide,
doch, du Armer! gib wohl acht, dass du nicht hinterrücks wirst umgebracht.“


Das „Parknick“ am Donnerstag, 19. August 2021, tanzt nicht aus der Reihe, es wird nur „mörderisch“ und „expressiv“.
Die Stadt Nordhausen lädt am 19. August in den Park des Kunsthaus Meyenburg ein, um Krimis zu lauschen, in denen die Natur für Ihre Mordkunst eine Hauptrolle spielt. Ein 90-minütiges emotionales, hinreißendes, packendes und äußerst bewegendes Literaturerlebnis erwartet die Besucherinnen und Besucher im Park des Kunsthauses mit der Schauspielerin und Regisseurin Marjam Azemoun:

„Mord im Grünen“ - Expressive Lesung mit Marjam Azemoun
  • Wo? Park des Kunsthauses Meyenburg (bei schlechtem Wetter im Kunsthaus)
  • Wann? 19. August 2021, ab 19:30 Uhr
  • Kosten? Eintritt: 5,00 Euro Karten gibt es im Vorverkauf in der Stadtinformation und im Kunsthaus Meyenburg


Marjam Azemoun ist Schauspielerin, Regisseurin und Autorin. Sie absolvierte am Mozarteum in Salzburg eine Schauspielausbildung und arbeitete danach an verschiedenen Theater und Kabaretts. Seit 2006 reist sie mit Büchershows, Krimi-Nächten und politisch-gesellschaftlichen Programmen zu Frauen und Frauenliteratur durch Deutschland. Im Fernsehen war die Schauspielerin unter anderem bei Bella Block, Soko Leipzig, Docktor´s Diary und im Tatort zu sehen.

Am 31. Juli Parknick im Stadtpark


























Das zweite „Parknick“ lädt am 31. Juli 2021, von 10 - 21 Uhr, in den Stadtpark der Stadt Nordhausen ein. Wie bereits zum Stadtparkfest 2019 bewährt, wird dieses „Parknick“ komplett auf die Kinder ausgerichtet werden. An diesem Tag sind der Besuch des Drachen „Fangdorn“, jeweils um 11 Uhr, 14 Uhr, 16 Uhr auf der Picknickwiese „Am Zollhäuschen“ sowie die musikalische Umrahmung durch die Herman´s Dixie Express (14 - 17 Uhr) und die Combo Gurilly (17 - 21 Uhr) die Highlights. Daneben bieten weitere Programmpunkte ein breites Spektrum ab:
  • Ausstellungsfläche Feuerwehr | Polizei | Rettungsdienst |Stadtwerke Nordhausen
  • 15 Uhr | Vorführung Hundestaffel Landespolizeiinspektion Nordhausen
  • Kinderflohmarkt
  • Aktiv- und Sportfläche | Kreisportbund e.V.
  • Bungee - Trampolin
  • Happylino | Familien-Erlebnis-Center
  • Walking Acts u.v.m.


Das Mitbringen von Campingstühlen, Sitzdecken und guter Laune ist ausdrücklich erwünscht. Die Stadt Nordhausen hofft auf ein fröhliches Beisammensein und dankt allen Mitwirkenden. Während der gesamten Veranstaltung, sind die vorgeschriebenen Hygieneregeln des Robert-Koch-Institut zu beachten. Der Stadtpark ist direkt über die Haltestelle Parkallee mit der „Elektrischen“ erreichbar. Folgende Parkplätze stehen in der Nähe des Stadtparkes zur Verfügung:
  • Parkplatz „Wendeschleife“,
  • Parkplatz „Zollhäuschen“,
  • Parkplatz „Am Gondelbistro“.


4. Juli Parknick im Park Hohenrode

Ein neues Veranstaltungsformat wird die Stadt Nordhausen mit dem „1. Parknick“ am 4. Juli, von 14 bis 18 Uhr, im Park Hohenrode starten. Die Idee: Besucherinnen und Besucher bringen ihre Verpflegung und Picknickdecke mit und werden mit Musik- und Kulturdarbietungen unterhalten. „Ziel des „Parknick“-Projekts ist das gemeinsame Parkerlebnis der Bürgerinnen und Bürger sowie unserer Gäste. Es soll Freude und Vergnügen spenden und dazu einladen, Nordhausen zu erleben, zu erwandern, zu entdecken und Park- und Grünanlagen zu erkunden. Als Auftakt haben wir den Park Hohenrode gewählt und freuen uns auf das erste Fest des Außenstandortes der BUGA 2021“, freut sich Bürgermeisterin Jutta Krauth. Im Rahmen der Eröffnung wird Oberbürgermeister Kai Buchmann die Widmung des Pavillons als künftigen Trauort des Standesamtes Nordhausen vollziehen. Die offizielle Widmung wird per Allgemeinverfügung demnächst erfolgen.
Das Programm am 4. Juli im Park Hohenrode:

Was es noch zu entdecken gibt:
  • Oldtimer Ausstellung | MC Roland e.V.,
  • Leseecke | Stadtbibliothek (Lesungen zu jeder vollen Stunde),
  • Pantomime PAN „Der Gärtner“,
  • musikalische Solokünstler,
  • Präsentation Jugendkunstschule e.V.,
  • u.v.m.


Es gelten auf dem gesamten Veranstaltungsgelände die bekannten Hygieneregeln. Insbesondere ist auf den Mindestabstand zu achten. Dieser wird auch durch die Bestuhlung ausgedrückt. Picknickflächen sind extra ausgeschildert und laden insbesondere Familien zum Verweilen ein. Auch von diesen Flächen kann man das Programm genießen. Eine Zufahrt zum Park ist nicht möglich. Die Besucher werden gebeten, das ÖPNV-Angebot zu nutzen. Parkmöglichkeiten bietet der Parkplatz „Wendeschleife, Parkallee“.
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.