Meldung

Feuerwehr der Stadt Nordhausen: Löschwasserteich Steigerthal wichtig

Dienstag, 13. September 2022, 15:08 Uhr
Nordhausen (psv) Gerade im ländlichen Raum sind Löschwasserteiche als zusätzliche Kapazität bei Löschwasserbedarf für die Einsatzkräfte von großer Bedeutung. Gerade in diesem Jahr ist das Thema Löschwasserversorgung, zum Beispiel bei Feld- und Waldbränden im Außenbereich, als Problemstellung identifiziert worden. Im letzten Stadtrat der Stadt Nordhausen wurden seitens der SPD-Fraktion Fragen zur Zukunft des Löschwasserteichs im Ortsteil Steigerthal gestellt, die durch das zuständige Amt für Brandschutz und Hilfeleistung nun eingeordnet wurden.

„Die Feuerwehr der Stadt Nordhausen ist um den Erhalt der noch vorhandenen Löschteiche als „Back-Up“ für die Brandbekämpfung bemüht. Denn zusätzlich zur Löschwasserversorgung über das Hydrantensystem vor Ort handelt es sich um wichtige Kapazitäten zur Brandbekämpfung“, erläutert Thomas Schinköth, Leiter der Berufsfeuerwehr Nordhausen. Aus diesem Grund wurde im Jahr 2020 der Löschteich im Ortsteil Hörningen saniert und als solcher erhalten. Insofern steht nun auch eine „Kur“ für den Teich in Steigerthal an. Die im Vorjahr neu installierte aber leider bereits wieder defekte Pumpe wird instandgesetzt bzw. ausgetauscht. Wildwuchs entlang der Umfassungsmauer wird entfernt und für das Frühjahr 2023 ist eine Erneuerung der Zaunanlage vorgesehen. „In der Zeit von zunehmenden Wald- und Vegetationsbränden ist ein Rückbau der Anlage keine Option und den Bürgerinnen und Bürgern auch nicht zu vermitteln“, so Schinköth weiter.

Aber auch durch weitere Investitionen bereitete sich die Feuerwehr Nordhauen bereits in den letzten Jahren auf zunehmende Gefahrenlagen vor. Neben dem Neubau der städtischen Feuerwache und Ausstattung als Feuerwehrtechnisches Zentrum wurden bzw. werden auch auf den Ortsteilen die Feuerwehren technisch auf den neuesten Stand gebracht. Im Juli 2020 wurde das sanierte Gerätehaus an die Feuerwehr Herreden übergeben. Derzeit wird das Gerätehaus der FF Petersdorf komplett saniert. Mit der FF Bielen ist die Stadtverwaltung zur Ertüchtigung des dortigen Gerätehauses im Gespräch. Des Weiteren wurden jüngst im Stadtrat Aufträge im Wert von fast 300.000 Euro zum Kauf von zwei Tragkraftspritzenfahrzeugen (TSF-W) für die FF Petersdorf und die FF Steinbrücken vergeben. Als eine der ersten Kommunen Thüringens überhaupt unterhält die Stadt Nordhausen seit 2019 eine Wasserwehr mit entsprechender Technik.
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.