Meldung

Rückblick: Hauptausschuss vom 14. September 2022

Donnerstag, 15. September 2022, 17:45 Uhr
Nordhausen (psv) In der gestrigen 34. Sitzung des Hauptausschusses wurden Vergaben für Planungsleistungen in Höhe von 130.000 Euro vergeben:

Informationen des Oberbürgermeisters:
Oberbürgermeister Kai Buchmann dankte im Rahmen der Sitzung allen beteiligten Vereinen, Initiativen und Institutionen am Tag des offenen Denkmals. Des Weiteren informierte er über diverse Veranstaltungen am kommenden Wochenende, zum Beispiel das Mordsharz-Krimifestival am Freitag im Tabakspeicher oder am Samstag das Bibliotheksfest, Sportliches im Gehege und auf dem Hohekreuz Sportplatz oder Vernissage im Kunsthaus Meyenburg zur Ausstellung „Kunst macht blau“.
Im Hauptausschuss informierte der Oberbürgermeister ferner über den Stand des Theateranbaus. Wie bereits im Rahmen der gemeinsamen Pressekonferenz von Stadt und TNLOS vom Mai 2022 erläutert, werden die Arbeiten vor Ort voraussichtlich bis zum IV. Quartal 2022 andauern und sich damit die Nutzung der Ersatzspielstätte frühestens im 1. Quartal 2023 möglich sein. „Viele Baumaßnahmen macht derzeit die gesamtwirtschaftliche Situation, insbesondere betreffend die Materiallieferungen, zu schaffen. Leider betrifft dies auch unsere Baustelle und führt zu großen Herausforderungen für die Spielzeit von TNLOS“, so Buchmann. Die beauftragten Unternehmen der Stadt Nordhausen bekommen keinerlei verbindliche Liefertermine. Die daraus resultierenden Anpassungen des Bauablaufs wird TNLOS als spätere Nutzerin von der Stadt Nordhausen fortlaufend informiert.

Bauwerksunterhaltung an Bauwerken der Stadt Nordhausen im Jahr 2022
Der Hauptausschuss der Stadt Nordhausen hat die Vergabe des Auftrags für die Planungsleistungen der Objektplanung Ingenieurbauwerke gem. § 43 HOAI Leistungsphasen 1-9, für die Tragwerksplanung gem. § 51 HOAI, LPH 1-6 sowie für die örtliche Bauüberwachung inkl. aller Nebenkosten für die Planungsleistungen der Bauwerksunterhaltung an den Bauwerken der Stadt Nordhausen in Höhe von 22.295,94 Euro an die Ingenieurgemeinschaft Gebrüder Tölle GbR, August-Bebel-Platz 12 in 99734 Nordhausen, beschlossen.

Erneuerung der Lützowstraße in Nordhausen
Des Weiteren wurde der Planungsauftrag wird für die Verkehrsanlagen und der technischen Ausrüstung, die örtliche Bauüberwachung, die Baugrunduntersuchung sowie die Vermessung inkl. Nebenkosten für die Erneuerung der Lützowstraße in Nordhausen, in Höhe von 63.082,50 Euro brutto an das Ingenieurbüro Hydro-Ingenieure Nordhausen GmbH, Betonstraße 1 in 99734 Nordhausen OT Sundhausen, durch den Hauptausschuss vergeben.
Die Beauftragung der Planung wird in Abhängigkeit der Finanzierung stufenweise erfolgen. Für das Jahr 2022 sollen die Leistungsphasen 1 - 3 für die Verkehrsanlagen sowie der technischen Ausrüstung, die Baugrunduntersuchung sowie Vermessung inkl. Nebenkosten in Höhe von 24.555,60 Euro beauftragt werden.

"Erweiterung des Radweges in der Freiherr-vom-Stein-Straße in Nordhausen"
Nach Förderzusage des Landes Thüringen hat der Hauptausschuss der Stadt Nordhausen den Auftrag für die Planungsleistungen der Leistungsphasen 1-9 sowie für die Baugrunduntersuchungen, die Vermessung und die örtliche Bauüberwachung inkl. aller Nebenkosten für die Baumaßnahme „Erweiterung des Radweges in der Freiherr-vom-Stein-Straße in Nordhausen“ in Höhe von 44.688,21 wird an das Ingenieurbüro Meinecke GmbH, Bochumer Straße 22 in 99734 Nordhausen, vergeben.
Die Informationen und Pressemitteilungen der Stadt Nordhausen dürfen vervielfältigt und zugänglich gemacht werden, sofern als Quelle »Pressemitteilung der Stadt Nordhausen« einschließlich des entsprechenden Datums angegeben wird.
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.