Meldung

Landolf Scherzer liest in der Stadtbibliothek Nordhausen

Freitag, 22. Juli 2022, 14:22 Uhr
Landolf Scherzer (Foto: Stadtbibliothek) Landolf Scherzer (Foto: Stadtbibliothek) Nordhausen (psv) Landolf Scherzer: Am Sarg der Sojus. Wer über das heute spricht, sollte auch das gestern kennen. Am Donnerstag, 28. Juli 2022, um 19:00 Uhr in der Stadtbibliothek Nordhausen.
Dieses Buch wurde aus aktuellem Anlass nach 30 Jahren noch einmal aufgelegt und widmet sich allen Ukrainern und Russen, die sich gegen jeden Hasserfüllten Nationalismus und für ein friedliches Leben der Völker einsetzen. Ein halbes Jahr, vom Herbst 1991 bis zum Frühjahr 1992, wohnte Landolf Scherzer mit der 82jährigen Babuschka Jelena Frolowa in einem Holzhaus. Von hier aus, von der Belinskowo 28 in Kaluga, begann er seine Reportage-Reisen zu Litauern, Tataren, Russen, Ukrainern, Wolgadeutschen und Juden, zu Popen und Bolschewiken, Farmern und Philosophen, Malern und Millionären, zu Häftlingen und Huren, Anglern und Revolutionären, zu Madonnen und Muselmanen. Landolf Scherzers Reportagen sind legendär. Seit Jahren bereist und erwandert. Landolf Scherzer Länder und Regionen und trifft dabei mit den Menschen zusammen, die ihm ihre Geschichten erzählen. So werden seine Reisebeschreibungen unverwechselbar authentisch.

Die Veranstaltung findet im Ratssaal des Bürgerhauses statt. Karten zum Preis von 10 Euro sind in der Stadtbibliothek erhältlich. Eine Veranstaltung mit Unterstützung des Fördervereins der Stadtbibliothek „Nicolai in foro“ e.V.
Die Informationen und Pressemitteilungen der Stadt Nordhausen dürfen vervielfältigt und zugänglich gemacht werden, sofern als Quelle »Pressemitteilung der Stadt Nordhausen« einschließlich des entsprechenden Datums angegeben wird.
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.