Meldung

3G - Regelung in städtischen Museen und Stadtbibliothek

Mittwoch, 09. Februar 2022, 16:02 Uhr
3G in den städtischen Kultureinrichtungen (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen) 3G in den städtischen Kultureinrichtungen (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen) Nordhausen (psv) Da im Landkreis Nordhausen gemäß des Thüringer Corona-Frühwarnsystems aktuell die Warnstufe 2 gilt, treten laut der Allgemeinverfügung des Landratsamtes Nordhausen ab heute (9. Februar) weitere Erleichterungen bei Kontaktbeschränkungen in Kraft.

Ab heute gilt deshalb auch für die städtischen Museen Tabakspeicher, Flohburg, Kunsthaus Meyenburg und die Stadtbibliothek die 3G-Zugangsbeschränkung. So können nun auch ungeimpfte Personen mit einem gültigen Test beispielsweise in der Stadtbibliothek wieder ungestört in den Buchregalen stöbern. Eine kontaktlose Ausleihe, bei der die gewünschten Medien im Foyer bereitgelegt wurden, ist nun nicht mehr erforderlich, sagt Bibliotheksleiterin Hildegard Seidel, die aber in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam macht, dass für alle Veranstaltungen der Bibliothek, wie zum Beispiel Lesungen, weiter die 2G-Regelung gilt.

Jürgen Rennebach, Leiter des Museums Tabakspeicher, freut sich über die Erleichterung.
„Unsere neue Sonderausstellung ist sehr gut angelaufen. Schon am vergangenen Wochenende hatten wir viele Besucher. Auch aus ganz Thüringen! In den nächsten Tagen wollen sogar Bergleute in Uniformen die Schau bewundern. Was wollen wir mehr,“ sagt er. [Foto 1]
Aber es gebe noch einen weiteren Grund, das Museum zu besuchen. Mit seiner ständigen Ausstellung zum Nordhäuser Handwerk war es jetzt sogar für ein siebenköpfiges Team des MDR-Thüringen interessant, die an zwei Tagen für die die bekannte Sendereihe „Unterwegs in Thüringen“ im Museum Tabakspeicher filmten. „Die einmaligen Exponate unseres Museums ziehen sich als roter Faden durch das gesamte Reisejournal und sind jeweils Aufhänger für weitere Stationen in unserer Stadt. Das ehrt uns sehr,“ sagt Rennebach. Am Samstag, dem 5. März 2022, wird um 18:15 Uhr der Beitrag „Staunen und Genießen in Nordhausen“ auf MDR-Thüringen ausgestrahlt.

Das Kunsthaus Meyenburg hofft ebenfalls mehr Besucher ihrer derzeitigen Sonderausstellung „Heimat und Tapeten“, die sich dem fotokünstlerischen Werk des international renommierten Fotografen Olaf Martens widmet. Der Leipziger Künstler, der seine Jugend in Nordhausen verbrachte, präsentiert seine teils großformatigen inszenierten Fotoarbeiten, die während seiner weltweiten Modeshootings, z.B. in St. Petersburg, oder auch während seiner Workshops entstanden sind.

Die Flohburg | Das Nordhausen Museum ist noch bis zum 14. Februar aus technischen Gründen geschlossen und kann ab dem 15. Februar wieder besucht werden.

Hinweis: Die genannten Regelungen gelten nur so lange, wie sich der Landkreis Nordhausen in Warnstufe 2 befindet. Über die tagesaktuell geltende Corona-Warnstufe im Landkreis Nordhausen informiert das Thüringer Gesundheitsministerium unter https://www.tmasgff.de/fruehwarnsystem. Die komplette Allgemeinverfügung des Landkreises ist abrufbar unter https://landkreis-nordhausen.de/allgemeinverfuegung.
Die Informationen und Pressemitteilungen der Stadt Nordhausen dürfen vervielfältigt und zugänglich gemacht werden, sofern als Quelle »Pressemitteilung der Stadt Nordhausen« einschließlich des entsprechenden Datums angegeben wird.
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.