Meldung

Badehaus Nordhausen nutzt Lockdown zur Frischzellenkur

Freitag, 05. März 2021, 11:59 Uhr

Das Badehaus Nordhausen, Nordhausens Jugendstilbad mit modernem Ambiente unter einem Dach, würde eigentlich in diesem Monat seinen 20. Geburtstag feiern. Die große Party ist ausgefallen, wird aber nachgeholt!

Die besucherfreie Zeit wurde im Nordhäuser Stadtbad jedoch genutzt, um die Lüftungs- und Steuerungstechnik zu erneuern.

"Unser Bad hat eine gesamte Nutzfläche von 5.100 m². Fast die Hälfte dieser Fläche wird für unsere Technik benötigt. Unser Techniker Micha betreut seit knapp 10 Jahren alle technischen Anlagen des Badehauses. Er kümmert sich um Wasserpumpen, Schaltschränke, Chlorgasregler und vieles mehr. In den letzten Wochen wurde die gesamte Lüftungs- und Steuerungstechnik erneuert. Ein großes Dankeschön gilt hier dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie die Nationale Klimaschutzinitiative - NKI für die Förderung der neuen Anlagen. Auch den Firmen Menerga GmbH und Honeywell danken wir für die gute Zusammenarbeit.




Zur Wiedereröffnung können sich alle Gäste auf eine neue Wohlfühl-Atmosphäre und angenehmen Temperaturen freuen", so Badehaus-Geschäftsführer Jens Eisenschmidt.

Des Weiteren wurde die Aromasauna neugestaltet und andere Wartungsarbeiten sowie Reparaturen, z.B. Filtererneuerungen in den Wasserkreisläufen, durchgeführt.

Die Erwartungen des schönsten Familien- und Erlebnisbads der Region Nordhausen sind groß: Schnell wieder in den normalen Betrieb kommen, als regionaler Freizeitanbieter den vielen Wünschen der Gäste gerecht zu werden und Gastgeberin für das Schul- und Vereinsschwimmen zu sein.

"Die motivierten Badehaus-Beschäftigten freuen sich auf die Wiedereröffnung", so Eisenschmidt abschließend.
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.