Meldung

Museum Tabakspeicher, Freitag, 7. Februar, 19:30 Uhr: Hommage an Klaus Renft

Mittwoch, 22. Januar 2020, 09:44 Uhr
Nordhausen (psv) Zu einer Hommage an Klaus Renft lädt jetzt Museumsleiter Jürgen Rennebach in den Tabakspeicher, am Freitag, den 7. Februar, um 19:30 Uhr, ein

Der Thüringer Sänger und Gitarrist Andreas Schirneck erinnert an diesem Abend an Hand der Tagebücher Renfts an sein Leben, aber auch Songs aus dem letzten Programm des Duos „Renft & Schirneck“ werden zu hören sein.

Andreas Schirneck, den Solo-Tourneen wiederholt bis nach Kanada führten, zeigt im ersten Teil des Abends selten gezeigte Foto- und Filmaufnahmen des 2006 verstorbenen Musikers. Dabei geht es natürlich um Renft’s Bedeutung für die Rockmusik in Deutschland, aber auch um seine legendäre Trinkfestigkeit oder um Renft als Frauenheld. Auch darf man private Einblicke in das Leben des grummeligen Chaoten erwarten. So gibt es ebenso Zitate aus Renft’s Stasi-Akten sowie aus persönlichen Aufzeichnungen. Wer war dieser Mann, dessen Bassgitarre im Bonner Haus der Geschichte ausgestellt ist (ausgerechnet neben Kohls Strickjacke!)? „Was kostet die Welt? Ich möchte zwei! – war einer von Renft´s Lieblingssprüchen und könnte als Motto über seinem Leben stehen. Gewürzt wird das Ganze mit derart skurrilen Storys, wie sie nur das Leben schreiben kann. Wer weiß schon, dass Renft auch souverän mit Farbe und Pinsel umgehen konnte und sogar Ausstellungen auf Malta hatte?

Im zweiten Teil des Abends spielt Schirneck ausgewählte Stücke aus dem Programm, mit dem beide Musiker viele Jahre als „LSD - Löhmaer Song Duo“ durch die Lande zogen.

Karten gibt es ab sofort für 8,-€ pro Person im Vorverkauf unter Telefon 03631 98 27 37 bzw. im Museum Tabakspeicher oder für 10,-€ pro Person an der Abendkasse.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.