Meldung

Staatliche Regelschule „Am Förstemannweg“ bezieht Interim

Montag, 25. April 2022, 12:53 Uhr
Staatliche Regelschule „Am Förstemannweg“ bezieht Interim (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen) Staatliche Regelschule „Am Förstemannweg“ bezieht Interim (Foto: Stadtverwaltung Nordhausen)
Nordhausen (psv) An diesem Montag beginnt für die Staatliche Regelschule „Am Förstemannweg“ in Nordhausen ein ungewöhnlicher Schultag: Die 290 Schülerinnen und Schüler beziehen am ersten Schultag nach den Osterferien den Interimsstandort in der Nordhäuser Breitscheid-Straße, damit anschließend das Schulgebäude in Nordhausen Ost saniert werden kann. Die Staatliche Grundschule verbleibt für die Dauer der Baumaßnahme am Standort.

Das Schulgebäude in der Rudolf-Breitscheid-Straße 7 in Nordhausen wurde am 1. April 2022 vom Landkreis Nordhausen zur Nutzung übernommen und in den letzten Wochen fit gemacht. Abstimmungen dazu liefen zwischen Stadt Nordhausen und dem Landkreis bzw. der Service Gesellschaft seit September 2021.

„In gut drei Wochen wurde das Gebäude durch die Stadtverwaltung auf Vordermann gebracht und für die Nutzung als Schule hergerichtet. Das war eine fabelhafte Teamleistung der Stadtverwaltung, angefangen von den Haustechnikern und Hausmeistern, über die EDV-Abteilung, die Beschäftigungsförderung, den Bauhof und natürlich durch das Lehrerkollegium,“ dankte Oberbürgermeister Kai Buchmann allen Beteiligten für den Einsatz. „In der Kürze der Zeit haben alle Bereiche Hand in Hand zusammengearbeitet und annehmbare Schulräume für unsere Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrerkollegium umgesetzt, das klappt hervorragend.“

Um das Gebäude, das vorher als Ausweichquartier durch das Wilhelm-von-Humboldt-Gymnasium Nordhausen genutzt wurde, für die Benutzung fit zu machen, waren umfangreiche Arbeiten notwendig. Neben der Ertüchtigung der Fluchtwegeplanung, der technischen Überprüfung der elektroakustischen Anlage wurden die kompletten Räume im Untergeschoss ausgeräumt und für die Essensversorgung von bis zu 60 Schülerinnen und Schüler hergerichtet, die Klassenräume malermäßig ausgebessert oder komplett neu gestrichen, Jalousien eingebaut sowie EDV-Systeme aufgebaut.

Die konzertierte Aktion während der Osterferien war nötig, da sich mit Freiziehen des Bestandsgebäudes am Förstemannweg dessen Sanierung lückenlos anschließt. Bereits in dieser Woche fängt die Bauanlaufberatung der Modernisierung der ELT-Anlage / Neubau IT-Infrastruktur sowie Maßnahmen zum baulichen Brandschutz in der Grund- und Regelschule „Am Förstemannweg“ an. Das Gebäude wurde im Jahre 1983 erbaut. Seit der Zeit sind die elektrotechnischen Anlagen noch nicht erneuert worden. Somit entsprechen die Anlagen nicht den Anforderungen und Erfordernissen für den Schulbetrieb und digitalen Unterricht.
Die Informationen und Pressemitteilungen der Stadt Nordhausen dürfen vervielfältigt und zugänglich gemacht werden, sofern als Quelle »Pressemitteilung der Stadt Nordhausen« einschließlich des entsprechenden Datums angegeben wird.
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.