Meldung

Hesserode - Neuer Radweg übergeben

Freitag, 22. Oktober 2021, 16:57 Uhr
Heute wurde der kombinierte Geh- und Radweg zwischen Nordhausen und dem Nordhäuser Ortsteil Hesserode mit einer Verlängerung nach Kleinwechsungen durch Landrat Matthias Jendricke, Oberbürgermeister Kai Buchmann sowie der Ortsteilbürgermeisterin Kleinwechsungens, Antje Fischer und Hesserodes Ortsteilbürgermeister Michael Kramer eröffnet.

Landrat Matthias Jendricke: „Wir freuen uns, dass wir hier einen weiteren wichtigen Baustein in der Weiterentwicklung der Radwegeinfrastruktur an unseren Kreisstraßen realisieren konnten. Unser Ziel ist es, jedes Jahr einen neuen Radweg zu bauen, die nächsten Vorhaben, die wir jetzt umsetzen werden, sind die Verbindungen Auleben und Görsbach und Buchholz und Herrmannsacker, hier erneut in Zusammenarbeit mit der Stadt Nordhausen.“

Oberbürgermeister Kai Buchmann: „Ein lang gehegter Wunsch der Hesseröder Bürgerinnen und Bürger aber auch der Stadt Nordhausen geht mit der heutigen Eröffnung in Erfüllung. Vor allem Schülerinnen und Schülern bietet der Rad-und Gehweg nun einen sicheren Weg in die Stadt. Damit verbessern sich Schritt für Schritt die Bedingungen für den Rad- und Fußverkehr in und um Nordhausen. Für den Ausbau und die Weiterentwicklung des Radwegenetzes gibt es noch viel zu tun, aber die zweite abgeschlossene Gemeinschaftsmaßnahme von Stadt und Landkreis Nordhausen stimmt mich zuversichtlich, dass wir auch weitere Projekte im Sinne der Bürgerinnen und Bürger umsetzen können“.

Zur Baumaßnahme:
Der neue Rad- und Gehweg zwischen Nordhausen und dem Ortsteil Hesserode mit einer Verlängerung nach Kleinwechsungen ist eine Gemeinschaftsmaßnahme von Stadt und Landkreis Nordhausen. Nach dem Geh- und Radweg nach Herreden ist dies damit das zweite Wegebauprojekt, das Stadt und Landkreis zusammen umgesetzt haben.
Der Rad-Gehweg von der Hesseröder Landstraße in Nordhausen bis dem Ortseingang Hesserode ist rund 1.400 Meter lang, mit einer Ausbaubreite von 2,50 Meter. Der Radweg von Hesserode bis zum Abzweig in Kleinwechsungen hat eine Länge von 256 Meter und mündet zwischen Kleinwechsungen und Hesserode an einen vorhandenen Wirtschaftsweg ein, der ebenfalls ertüchtigt wurde.
Die Gesamtkosten für das Bauvorhaben liegen bei rund 820.000 Euro. Der Freistaat Thüringen gewährt beiden Bauherren eine 90-prozentige Förderung der zuwendungsfähigen Kosten. Die Errichtungskosten für den Radweg Nordhausen-Hesserode tragen Stadt und Landkreis Nordhausen jeweils zur Hälfte, den Gehweganteil übernimmt die Stadt Nordhausen, den Radweganteil finanziert der Landkreis Nordhausen. Auftragnehmer für die Bauleistungen war die STRABAG-AG, Gruppe Nordhausen, die bereits den Radweg zwischen Nordhausen nach Herreden gebaut hat, sowie das Unternehmen Mütze & Rätzel für die Anbindung nach Kleinwechsungen.
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.