Hasenholz-Östertal-Centrum - Zum Östertal 1 - Sondershausen

Ausstellung: "breaking the silence - Der Zorn des Mdachi bin Sharifu"

27.09.2021 - 22.10.2021, jeweils Mo, Di, Mi, Do, Fr
Am 21. September 1919 hielt der aus dem heutigen Tansania stammende Kishwahili-
Lektor Mdachi (»der Deutsche«) bin Sharifu im Erfurter Kaisersaal einen Vortrag über »Unsere koloniale Vergangenheit«. Der Vortrag war Teil einer Rundreise, die ihn im Sommer 1919 neben mehreren Vorträgen in Berlin auch nach Hamburg und Cottbus führte. Kurz vor Abschluss der Versailler Friedensverhandlungen hatte Sharifu eine Petition unterzeichnet, die »Gleichberechtigung« für alle Afrodeutschen forderte - sowohl in den Kolonien als
auch auf europäischem Boden.

Die Ausstellung von Berlin Postkolonial macht diese Zusammenhänge sichtbar und entreißt den frühen afrodeutschen Aktivismus dem Vergessen. Ausgehend von ausgewählten Original-Fotografien dekonstruiert sie den langlebigen Mythos von der Loyalität der Kolonisierten zum deutschen Kaiserreich.

Informationen zur Veranstaltung:

Zeitraum:

27.09.2021 - 22.10.2021, jeweils Mo, Di, Mi, Do, Fr

Ort:

Hasenholz-Östertal-Centrum - Zum Östertal 1 - Sondershausen
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr und auf Nachfrage (Kontakt: 0 36 32 - 54 48 92; hoc@fau-sondershausen.de)
Veranstalter / Rückfragen:
dk@schrankenlos.net; hoc@fau-sondershausen.de
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.