Heringen | Schloss

Archäologische Dauerausstellung: „Die Archäologie der Goldenen Aue“

20.06.2019 - 31.12.2019, jeweils Di, Mi, Do, Fr, Sa, So
Umfangreiche Ausgrabungen in der Gemarkung Windehausen und Bielen in den Jahren 2011 bis 2014 brachten tausende Objekte zu Tage, die aufzeigen, dass die Goldene Aue bereits in der Jungsteinzeit vor nahezu 7.500 Jahren besiedelt war. Dieser Zeitraum markiert eine der wichtigsten kulturgeschichtlichen Veränderungen der Menschheitsgeschichte hier entwickelten wir uns vom Jäger und Sammler mit nomadenhaften Dasein zum sesshaften Bauern mit Hausbau, Getreideanbau und den ersten Haustieren. Durch die Ausgrabungen im Industriegebiet Goldene Aue bei Windehausen wurde diese Entwicklung in Thüringen aufgedeckt. Das erste Dorf Thüringens entstand genau hier!

Beim Betreten der Ausstellung im 1. Obergeschoss tauchen die Besucher in die Welt der Archäologie ein und finden sich mitten im ältesten Dorf Thüringens aus der Jungsteinzeit 5.300 v. Chr. wieder. Hier erleben die Besucher die vielfältigen Facetten des Alltags im Leben der frühen Bauern. Was bedeutete es sesshaft zu werden? Wie sahen die ersten Häuser aus? Was veränderte sich im Alltag der Menschen? Die erlebnisorientierte Dauerausstellung lässt die Besucher an diversen Stationen Objekte anfassen und zum Teil auch selbst ausprobieren. Ein Highlight ist die außergewöhnliche Grabreplik der „Dame der Goldenen Aue“, die dem Besucher plötzlich live gegenübersteht.
Ein Besuch, der sich sowohl für Erwachsene, Familien und Schulklassen lohnt!

Informationen zur Veranstaltung:

Zeitraum:

20.06.2019 - 31.12.2019, jeweils Di, Mi, Do, Fr, Sa, So

Ort:

Heringen | Schloss
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 10 bis 17 Uhr
Samstag und Sonntag 10 bis 16 Uhr
Veranstalter / Rückfragen:
+49 (36333) 73888
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.