Meldung

Inbetriebnahme Biomasse-Heizwerk der Südharzwerke Nordhausen Entsorgungsgesellschaft mbH

Dienstag, 13. April 2021, 16:19 Uhr
Nordhausen (psv) Am 13. April fand die offizielle Inbetriebnahme des Biomasse-Heizwerkes der Südharzwerke Nordhausen auf dem Betriebshof der Stadtwerke Nordhausen statt. Die „Energetische Nutzung von Grünabfällen für die alternative Wärmegewinnung“ dient der Energieeffizienzsteigerung in städtischen Quartieren, stellt eine sinnvolle Nutzung eines ehemaligen Abfallprodukts und damit einen positiven Klimabeitrag dar. Das Projekt wurde in der Förderperiode 2014-2020 des Europäischen Strukturfonds EFRE gefördert. Die Mittel des EFRE-Fonds stellen eine 80-prozentige Förderung dar. Die Stadt Nordhausen co-finanzierte die übrigen 20 % der förderfähigen Kosten des Projekts mit 233.738 Euro. Der Landkreis Nordhausen als Mitgesellschafter der Südharzwerke hat in gleicher Höhe die Eigenkapitalausstattung des Unternehmens vorgenommen.

„Was Europa bedeuten kann wird durch derartige Projekte deutlich, sie werden unter anderem direkt vor Ort in klimafreundliche Energieversorgung investiert: Das Biomasse-Heizwerk dient der energetisch sinnvollen Verwertung von holzigen Grünabfällen und einer nachhaltigen Wärmeversorgung der Betriebsgebäude der Stadtwerke sowie der beiden angrenzenden Wohnblöcke unserer städtischen Wohnungsbaugesellschaft mbH (SWG)“, fasst Oberbürgermeister Kai Buchmann die Verwendung der EU-Fördermittel zusammen.

Hier geht es zu den Zahlen, Daten, Fakten: Pressemappe Zahlen, Daten, Fakten
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.