Meldung

„Kunst unterm Hammer!“ Die Kunstauktion im Kunsthaus Meyenburg

Donnerstag, 20. Februar 2020, 14:32 Uhr
Nordhausen (psv) „Kunst unterm Hammer!“ ist das Motto der großen Kunstauktion, die am 1. März der Kunsthaus Meyenburg Förderverein e.V. veranstaltet. „Bei diesem besonderen Kunstevent, das natürlich mit viel Spaß und einem guten Glas Wein im Kunsthaus Meyenburg stattfindet, werden Kunstwerke von 15 verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern meistbietend versteigert. Darunter Werke der aus Nordhausen stammenden Gerd Mackensen, Klaus-Dieter Kerwitz, Ute Zyrus, Axel Schumann und Günter Groh“ so Kunsthausleiterin Susanne Hinsching.

Es werden 40 Gemälde und Grafiken in allen Größen und für jeden Geldbeutel angeboten. Viele Werke zeigen auch Nordhäuser Motive, teils realistisch genau wie die Radierungen von Klaus-Dieter Kerwitz oder Zeichnungen von Günter Groh teils abstrahiert wie die farbigen Collagen mit Altstadtmotiven von Luise Puls oder die Gemälde mit dem „Dom“ oder dem „Kunsthaus Meyenburg“ von Axel Schumann. Aber auch Werke von bekannten Künstlern aus Sachsen, wie Jürgen Höritzsch, Heinz Ferbert oder Frank Degelow sind in der Auktion vertreten, ebenso wie der großformatige Pop Art-Siebdruck „Campells Tomato Soup“ von Andrei Krioukov.
Ein Teil des Erlöses geht als Spende an den Förderverein des Nordhäuser Bildermuseums Der Förderverein will mit dieser Kunstauktion nicht nur das Kunsthaus Meyenburg, sondern auch die Künstler der Region unterstützen. Der Vorsitzende des Fördervereins Oliver Wönnmann wird persönlich den Auktionshammer schwingen und hofft natürlich auf viele begeisterte Kunstinteressenten und Mitbietende.

Die Auktion beginnt am Sonntag, den 1. März, um 14 Uhr, im Kunsthaus Meyenburg. Die Vorbesichtigung der Werke ist ab Freitag, den 28. Februar, 10 Uhr möglich.
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.