Meldung

Verlegung von vier Stolpersteinen und Einweihung einer Infotafel

Donnerstag, 20. Februar 2020, 09:32 Uhr
Nordhausen (psv) Am Dienstag, dem 18. Februar 2020, wurden vier neue Stolpersteine in Nordhausen durch Gunter Demnig von der Stiftung Stolpersteine verlegt. Im Anschluss erfolgte die Einweihung der Informationstafel zu den Nordhäuser Stolpersteinen in der Rautenstraße Nummer 10. Die Einbringung von zwei Stolpersteinen fand vor dem Wohnhaus Auf dem Sand 3 in Nordhausen und in Gedenken an die Familie Ballin statt. Schüler der Staatlichen Regelschule Käthe-Kollwitz Nordhausen präsentierten die Rechercheergebnisse zur Familie in Deutsch und Englisch. Die Familie Wilf aus Israel, Nachfahren der Ballins, nahmen an der Verlegung der Stolpersteine teil.
Ebenfalls durch Schüler der Staatlichen Regelschule Käthe-Kollwitz erfolgte die Präsentation der Rechercheergebnisse über die Familie Goldstein. Bei der Verlegung der beiden Stolpersteine vor dem Haus in der Halleschen Straße 13 war auch Familie Luddington aus Großbritannien, Nachfahren der Goldsteins, anwesend.

Die Informationstafel zu den Nordhäuser Stolpersteinen in der Rautenstraße Nummer 10 wurde durch Schüler des Humboldt-Gymnasiums Nordhausen erläutert. Seit 2004 sind in der Stadt Nordhausen 38 Stolpersteine verlegt worden. Mit den Steinen wird die Erinnerung an die Menschen lebendig, die unter dem NS-Regime leiden mussten, darunter jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger, Sinti und Roma, Homosexuelle sowie politisch und religiös Verfolgte.
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.