Entdecke Dein Nordhausen

5. Tipps für Dein Ostern in Nordhausen

1. Ortsteile entdecken: Osterfeuer und Ostern

Osterfeuer haben in der Stadt Nordhausen und seinen Ortsteilen eine lange Tradition und sind Teil des Brauchtums. Auch in diesem Jahr laden die Ortsteile der Stadt wieder zu traditionellen Osterfeuern ein. Daneben bieten die Nordhäuser Ortsteile viele österliche Traditionen und Feste an, so zum Beispiel der Osternachmittag in Steigerthal am 20.04.2019, ab 15.00 Uhr.

Hier die Übersicht:

OrtsteilDatumUhrzeit
Kinderosterfeuer Bielen18.04.18:00 Uhr
Herreden18.04.18:00 Uhr
Osterschießen in Sundhausen20.04.17:00 Uhr
Leimbach20.04.18:00 Uhr
Stempeda20.04.19:00 Uhr
Hörningen20.04.19:00 Uhr
Hesserode20.04.18:00 Uhr
Bielen21.04.18:00 Uhr
Steinbrücken21.04.19:00 Uhr
Krimderode21.04.18:00 Uhr

2. Mediterranes Flair in Nordhausen Der Petersberg

Das Park- und Garten-Highlight der Stadt Nordhausen ist das ehemalige Landesgartenschaugelände inmitten der Stadt. Gleich oberhalb der Rautenstraße der Verbindungsachse von Nordhäuser Unter- und Oberstadt - erhebt sich der Petersberg mit den „Nordhäuser Terrassengärten.“ Das fast mediterrane Klima am Südhang des Landesgartenschau-Ausstellungsgeländes von 2004 macht den Berg zu einer grünen Oase, von dem man zugleich einen weiten Blick in die Landschaft bis hinüber zum Kyffhäuser-Gebirge hat. Der Petersberg ist ein Familienpark mit Kletterfelsen und Profi-Skateranlage. Er beherbergt einen der schönsten Spielplätze der Stadt. Hier bietet eine große Ritterburg und ein etwa zehn Meter hoher Rutschen- und Kletterturm alle Möglichkeiten des Spielens, Kletterns und Tobens. Verschiedene Spielstationen wie ein Trampolin, Rutschen, Drehscheiben und das Wasserspiel sind im Park des Petersberggartens untergebracht. Der Park bietet Eltern und Kindern gleichermaßen Erholung.

3. Osterspaziergang zu den geschmückten Stadtbrunnen

Die insgesamt zehn Brunnen im Stadtgebiet werden im Rahmen des alljährlichen Brunnenfests von örtlichen Institutionen, z. B. Kindergärten, Vereinen und Händlern, geschmückt.

Die geschmückten Brunnen bieten eine gute Gelegenheit zum Bummel durch die Stadt.

Und wenn dann auch noch die Sonne scheint sucht Euch ein Café und verweilt etwas in Eurer Stadt.

4. Museumsbesuch

Auch die Museen bieten eine tolle Möglichkeit, Ostern in der Stadt Nordhausen zu erleben. Von Technik im IFA-Museum über den passenden Korn zum Osterwochenende in der Traditionsbrennerei, zur Osteraktionen im Museum Tabakspeicher oder zu den Ausstellungen im Kunsthaus Meyenburg und dem Museum Flohburg ist für alle Liebhaber von Kunst und Kultur etwas dabei.

Nicht vergessen: Wenn Ihr schon einmal die Museen besucht, so nehmt an der Bürgerbefragung und dem dazugehörigen Gewinnspiel teil unter www.zukunft-museen.de.

5. Osterspaziergang in das Nordhäuser Umland

"Vom Eise befreit sind Strom und Bäche durch des Frühlings holden, belebenden Blick. Im Tale grünet Hoffnungsglück.", so beschrieb schon Johann Wolfgang von Goethe einen Osterspaziergang (Faust 1, 1808) und ebenso lässt sich auch Nordhausen und sein Umland beschreiben. Es lädt zu Frühlingswanderungen und Osterspaziergängen ein, egal ob in natürlich geformter oder von Menschenhand geschaffener Umgebung, Nordhausen hat viel zu bieten.
  • Besuch der Antiquar-Fischer Eiche, Weg nach Rüdigsdorf.
  • Besuch der Salzaquelle und des „Grundlosen Loch“.
  • Besuch bei der „Flehmüllereiche“ über Krimderode.
  • Besuch am Hirschenteich, dabei unbedingt die gegenüberliegende Wiese am Picknickunterstand hochlaufen und den Blick nach Nordhausen genießen.
  • Wanderung durch die „Windlücke“, die ihrem Namen meist alle Ehre macht.
  • Der ca. 50 km lange Karstwanderweg.



Weitere Wanderideen mit Wegbeschreibungen und Schwierigkeitsgraden finden Sie hier.





Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.