Werkschau: Architekten und Ingenieure um Friedrich Stabe und der Wiederaufbau in Nordhausen

22.05.2017 - 26.08.2017, jeweils Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa
DER ARCHITEKT FRIEDRICH STABE (1912-2000)
Geboren in Berlin, den Beruf des Zimmermanns erlernt, an der "Staatlichen Kunst- und Gewerbeschule" Königsberg Innenarchitektur studiert, zeichnete er in Nordhausen in der Zeit von 1948-1970 mit für den Aufbau der Stadt verantwortlich.

DIE WERKSCHAU
Der 105. Geburtstag des Architekten Friedrich Stabe am 22. Mai 2017 ist Anlass für eine Ausstellung im neuen Bürgerhaus der Stadt Nordhausen - organisiert von der Architektenkammer Thüringen | Kammergruppe Kyffhäuser Südharz, der Stadt Nordhausen, dem Förderverein"Nicolai in foro" der Stadtbibliothek und Familie Stabe.

In einer Werkschau im Foyer und im 2. Obergeschoss der Bibliothek gewähren Zeichnungen, Fotos, Modelle und Geschichten Einblicke in die Sichtweisen und das Weltverständnis Stabes, u.a. zu Themen wie Architektur gestern - heute - zukünftig, Werke für Kinder und Stabe als Künstler.
Sein Name ist untrennbar mit dem Wiederaufbau der kriegszerstörten Stadt nach 1945 verbunden. Stadtterrasse, Engelsburg und Audimax der Hochschule sind nur einige Gebäude des PLANUNGSSTABES, die das heutige Stadtbild mit prägen. Wenige der Zeitzeugen können davon noch berichten.

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten der Bibliothek besichtigt werden. Zusätzlich sind Stadtführungen und Vorträge als Begleitveranstaltungen vorgesehen.
Termin:
22.05.2017 - 26.08.2017, jeweils Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa
Ort:
Nordhausen | Bürgerhaus
Öffnungszeiten:
Mo von 13.00-18.00 Uhr
Di von 10.00-18.00 Uhr
Mii von 10.00-18.00 Uhr
Do von 10.00-19.00 Uhr
Fr von 10.00-18.00 Uhr
Sa von 10.00-13.00 Uhr
Veranstalter:
Architektenkammer Thüringen | Kammergruppe Kyffhäuser Südharz | Riemannstraße 1a | 99734 Nordhausen, 03631 608624 | info@planungsstabe.de
weitere Infos: