Anfrage an den Oberbürgermeister

Anfrage vom 30. August 2017
gestellt von: Stadtratsmitglied
Freies WLAN
Am 10.09.2017 findet die Oberbürgermeisterwahl statt. Viele Kandidaten haben darauf hingewiesen, dass es hilfreich sei, freies WLAN in der Stadt bzw. an bestimmten Punkten zu ermöglichen. Es gibt in Europa ein Förderprogramm WiFi4EU.
Gibt es Bemühungen der Stadt Nordhausen, Fördermittel aus diesem Programm zu erhalten?
Zu Ihrer o. g. Anfrage möchten wir Ihnen Folgendes mitteilen: Das Förderprogramm ist uns bekannt. Im Zusammenhang mit der Erweiterung der Breitbandversorgung übernimmt das Landratsamt auch hier die Antragstellung. Da das genaue Verfahren erst am Ende des Jahres bekanntgegeben wird, überlegen wir im Moment, an welchen Stellen die Errichtung der Hot Spots geeignet ist. Die Standorte werden dann beim Landratsamt zusammengefasst. Da die Vergabe nach dem "Windhundprinzip" erfolgen soll und nur verhältnismäßig wenige Kommunen partizipieren können, sind die Vorbereitung und die tägliche Kontrolle der Informationen erforderlich. In der Stadtverwaltung ist zu prüfen, an welcher Stelle diese Hot Spots vernünftig anzuordnen sind. Die Themen von Ordnung und Sicherheit sind dabei zu beachten. Die Kosten zur Einrichtung und im laufenden Betrieb sind noch zu kalkulieren.
zurück zur Übersicht