Anfrage an den Stadtrat

Anfrage vom Dienstag, 12. Mai 2015, 13:27 Uhr
Rathaus
Wieso stehen keine Mittel zur Erhaltung des Rathauses zur Verfügung, um den jetzigen Zustand ohne Putz zu gewährleisten. Einen Putz anzubringen erfordert auch eine finanzielle Leistung. Das Rathaus so zu erhalten, wie es jetzt ist, liegt mir sowie vielen Nordhäusern sehr am Herzen.
Vielen Dank für Ihre Einwohneranfrage über das Onlineformular der Stadtverwaltung vom 04.04.2015 bezüglich der Rathausfassade, die ich Ihnen wie folgt beantworte: Im Jahr 2014 wurde eine materialtechnische Untersuchung der Natursteinfassade durch die Materialforschungs- und prüfanstalt an der Bauhaus-Universität Weimar durchgeführt. Ergebnis dieser Untersuchung waren materialtechnische Kennwerte sowie die Feststellung, dass die Natursteinfassade ursprünglich einmal verputzt war. Auf der Grundlage dieses Untersuchungsberichtes sowie in Abstimmung mit dem Thüringer Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie soll dieses Jahr eine Vorplanung für die Fassadensanierung erarbeitet werden, wobei steinsichtige Varianten sowie eine verputzte Variante ergebnisoffen untersucht werden. Derzeit sind wir im Auswahlprozess eines geeigneten Planers mit genug Erfahrungen und Spezialkenntnissen für diese schwierige Aufgabe. Nach Vorlage dieser Vorplanung einschließlich Kostenschätzung kann dann die weitere Vorgehensweise festgelegt werden, wobei auch Fördermittel beantragt und Eigenmittel in den städtischen Haushalt eingestellt werden müssen. Über einen konkreten Ausführungstermin und die Ausführungsvariante können daher zum heutigen Tag keine verbindlichen Aussagen getroffen werden, da die Vorplanung ergebnisoffen ist. Mit freundlichen Grüßen
zurück zur Übersicht