Stadteschichte

Rittmeister von Kowats führt die Geschütze der Stadt Nordhausen

Rittmeister von Kowats

Der preußische Rittmeister von Kowats führt die Geschütze der Stadt Nordhausen durch das Sundhäuser Tor fort. In der Stadtchronik von Ernst-Günther Förstemann heißt es dazu: „Nachdem er [Kowats] noch manchen Unfug in der Stadt geübt hatte, ..., nahm [er] aber zum großen Jammer der Bürger das schönste Geschütz, ein Wahrzeichen der Stadt, die große Feldschlange von 1519, Lindwurm genannt, mit hinweg, samt der letzten kleinen metallenen Kanone.“


Zeichnung: Fritz Teichmüller (1929)