Ortsteile

Hochstedt

Im Jahr 1184 wird Hochstedt erstmals urkundlich erwähnt.

Der Ort liegt zwischen dem Südharzer Zechsteingürtel, Hainleite und der Helme-Aue und ist durch seine Tal-Lage geprägt. Er ist der kleinste Ortsteil der Stadt.

Die Hochstedter Kirche muss 1965 wegen Einsturzgefahr abgerissen werden. In Eigenleistung errichten die Einwohner 1968 eine kleine Kapelle mit separatem Glockenstuhl.

Beliebt bei den Hochstedtern ist das schmucke Dorfgemeinschaftshaus »Alte Schmiede«.

Dorfgemeinschaftshaus »Alte Schmiede«
Dorfgemeinschaftshaus »Alte Schmiede«