Ausschreibung

Öffentliche Ausschreibung von Leistungen nach VOL/A

04.11.2017 - 17.11.2017
Öffentliche Ausschreibung von Leistungen nach VOL/A
Maßnahme: Theater Nordhausen - Teilweise Erneuerung der Ton-, Video- und
Beleuchtungstechnik
Leistung: Lieferung und Inbetriebnahme Bühnenwagensystem
Verg.-Nr.: 79/65/2017

a) Name, Anschrift, Telefonnummer des öffentlichen Auftraggebers (Vergabestelle): Stadtverwaltung Nordhausen, Rechtsamt und Beteiligungen / Vergabestelle
Markt 1, 99734 Nordhausen
Tel.: 03631 696-495, Fax: 03631 696-830, E-Mail: vergabestelle@nordhausen.de
b) Art der Vergabe: Öffentliche Ausschreibung von Leistungen nach VOL/A
c) Form der Angebote: schriftlich
d) Art und Umfang der Leistung: Bühnenwagensystem, elektromotorisch frei verfahrbar:
- 4 Stück Bühnenwagenmodul 1x1m, elektromotorisch frei fahrbar (Akkubetrieb und
Funkfernbedienung)
- 4 Stück Bühnenwagenmodul 2x1m ohne Antrieb (Leermodul)
- 22 Stück Bühnenwagen Ergänzungsrollen (Aluminiumrahmen geschweißt sowie 2x Theaterrollen
z. B. Turtles)
- Steuerung und Installation:
4 Stück Ladestationen
1 Stück Konfigurationseinheit einschließlich Betriebssoftware und Teach-In Funktion, Verbindungs-
Kabel zur Kopplung der Bühnenwagenmodule
Die Bühnenwagenmodule sind aus Aluminium- Strangpressprofilen zu fertigen, welche ohne
Anpassungen in ein vorhandenes Zargensystem von Ventum- S einbaubar sind.
Die Belagplatten sind in schwarz auszuführen. Die Gesamthöhe des Bühnenwagensystems beträgt
max. 225 mm. Die Bühnenwagen- Ergänzungsrollen sind für ein vorhandenes Zargensystem von
Ventum- S vorzusehen, so dass nach Montage eine Gesamthöhe von 225 mm erreicht wird.
Die 4 Stück Bühnenwagenmodule 1x1 m sind mit Akkutechnologie elektromotorisch frei verfahrbar
auszuführen. Die Steuerung erfolgt über Funkfernbedienung. Betriebssoftware sowie Verbindungs-
kabel zur Kopplung der akkubetriebenen Module sind vorzusehen.
Ort der Leistungserbringung (Lieferadresse): Theater Nordhausen, Käthe- Kollwitz- Straße 15,
999734 Nordhausen
e) Losweise Vergabe: nein
f) Zulassung von Nebenangeboten: nein
g) Ausführungsfrist: Lieferung bis 01.03.2018
h) Anforderung der Verdingungsunterlagen und Abgabe der Angebote: siehe a)
i) Frist für den Eingang des Angebotes: 17.11.2017 bis 11:30 Uhr
Bindefrist: 18.12. 2017
j) geforderte Sicherheitsleistungen/geforderte Sicherheiten: Der Auftragnehmer verpflichtet sich,
in Höhe der Vorauszahlung eine Vorauszahlungsbürgschaft bis zum 18.12.2017 zu stellen/abzu-schließen.
Der Auftragnehmer stellt eine Vertragserfüllungs- und Mängelansprüchebürgschaft. Für die Erfüllung
sämtlicher Verpflichtungen aus dem Vertrag ist Sicherheit i. H. v. 3% der Auftragssumme zu leisten –
Siehe Vergabeunterlagen.
k) wesentliche Zahlungsbedingungen: Im Falle einer Auftragserteilung stellt der Auftragnehmer
eine Vorauszahlungsbürgschaft – Siehe j).
Im Falle einer Auftragsvergabe ist die Stellung einer Vorschussrechnung durch den Auftragnehmer bis zum 18.12.2017 Vertragsvoraussetzung.
Es gelten die vertraglichen sowie die allgemeinen Zahlungsbedingungen nach VOL/B mit speziellen Regelungen, die den Vergabeunterlagen zu entnehmen sind.
l) Verlangte Nachweise:
Eigenerklärungen zur Zuverlässigkeit (nach § 6 VOL/A, MiLoG und AEntG) – Muster liegt den Verdingungsunterlagen bei;
Eigenerklärung zur Leistungsfähigkeit - Muster liegt den Verdingungsunterlagen bei;
Nachweis der Haftpflichtversicherung;
Referenznachweis für 2 vergleichbare Leistungen im Bereich Bühnentechnik / Bühnenausstattung mit Angabe der Auftragssumme und Auftraggeber;
Erklärungen nach dem Thüringer Vergabegesetz (ThürVgG);
(Bei Beteiligung von Nachunternehmen sind die entsprechenden Eignungsnachweise / -erklärungen auch von diesen vorzulegen.)
m) Kostenbeitrag für die Vergabeunterlagen: 15,00 € bei Abholung, zzgl. 2,50 € bei Postversand
Der Unkostenbeitrag wird nicht rückerstattet. Die Ausgabe der Verdingungsunterlagen erfolgt nur unter Vorlage des Einzahlungsbeleges. Banküberweisung: Commerzbank NDH: SWIFT-Code/BIC: COBADEFFXXX, IBAN: DE 48 8204 0000 0601 1225 00, Cod. Zahlungsgrund: PK 70008725 unter Angabe der Vergabenummer: 79/65/2017
o) Auskünfte zum Verfahren und zum technischen Inhalt: Vergabestelle - siehe a)
Nachprüfung behaupteter Verstöße: Thüringer Landesverwaltungsamt Weimar, Vergabekammer, Weimarplatz 4, 99423 Weimar
Auf die Nachprüfungsmöglichkeit gemäß § 19 (2) ThürVgG sowie die Kostenfolge nach § 19 (5) ThürVgG wird hingewiesen.


K. Buchmann
Oberbürgermeister


Rückfragen


zur Übersicht