Am Samstag, um 16 Uhr, im Kunsthaus Meyenburg: Vernissage „So ein Zirkus!“

Dienstag, 05.September 2017, 13:36 Uhr
Nordhausen (psv) Am kommenden Samstag eröffnet Bürgermeisterin Jutta Krauth die neue Sonderausstellung „So ein Zirkus!“ im Nordhäuser Kunsthaus Meyenburg.

Die Ausstellung, eine Leihgabe des Privatsammlers Wolfgang Finkbein, der auch zur Vernissage anwesend sein wird, zeigt über 150 Kunstwerke zum Thema Zirkus, darunter Gemälde und Grafiken von Pablo Picasso, Henri Matisse, Marc Chagall, Erich Heckel, Paul Klee, Ernst Hassebrauk, Konrad Felixmüller, Max Slevogt, Joseph Hegenbarth oder Max Beckmann.

Die Laudatio zur Ausstellung wird Prof. Dr. Roland Berger halten und die kleinen und großen Akrobaten von „Zappelini - Der Junge Zirkus“ werden den Nachmittag thematisch umrahmen.

„Seit Jahrhunderten fasziniert dieses Thema Jung und Alt“, sagt Kunsthausleiterin Susanne Hinsching. Und es habe unzählige Künstler zu außergewöhnlichen Kunstwerken inspiriert, die ihre Motive aus der bunten Welt rund um Manege, Clowns, Akrobaten oder Zirkustiere schöpften. In der eigens für das Kunsthaus Meyenburg Nordhausen konzipierten Ausstellung werden Werke von Künstlern aus drei Jahrhunderten gezeigt, die mit dieser ungewöhnlichen thematischen Ausrichtung auch einen Querschnitt durch die europäische Kunstgeschichte ermöglicht. Die Ausstellung zeige außerdem, mit welchen stilistischen Mitteln und unterschiedlichen künstlerischen Handschriften die verschiedenen Künstler ihre Motive der Zirkuswelt umgesetzt haben.

„So ein Zirkus“ vom 9. September bis 12. November 2017, Die. - So.: 10-17 Uhr, Kunsthaus Meyenburg, Alexander-Puschkin-Str. 31, 99734 Nordhausen