"Sie haben die Hand schützend über Nordhausen gehalten"

Sonntag, 03.September 2017, 16:59 Uhr
Viele freiwillige Helfer
Dank dem Entschärfungsteam

Mit einem Präsent hat sich Bürgermeisterin Jutta Krauth bei dem Entschärfungsteam Andreas West, Werner Schmidt und Maik Stäter bedankt. "Sie haben die Hand schützend über Nordhausen gehalten."
Dank gelte auch:
- den Nordhäuserinnen und Nordhäusern für ihre Geduld und ihr Verständnis sowie Disziplin in einer nicht einfachen Situation
- den insgesamt 400 Hilfs- und Einsatzkräften von
- JugendSozialwerk Nordhausen für die Absicherung der Transporte
- den Freiwilligen Feuerwehren der Stadt und der Gemeinde Buchholz
- den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der beiden Seniorenheime "K & S" sowie dem DRK-Pflegeheim "Nord" und vielen Tagespflegeeinrichtungen im Stadtgebiet
- dem Südharzklinikum
- dem DRK, Technischen Hilfswerk (THW), den Betreuungszügen des Khyffhäuserkreises und des Landkreises Nordhausen, der Johanniter Unfallhilfe, der Polizei
sowie der Berufsfeuerwehr und den Mitarbeitern der Stadtverwaltung.
Auch Ministerpräsident Bodo Ramelow schloss sich an der Einsatzzentrale den Glückwünschen an.