Im Tabakspeicher Blues am 29. April: Fingerpickin` & Bottleneck

Dienstag, 18.April 2017, 09:45 Uhr
Nordhausen (psv) Zu einem Blues-Konzert mit Wolfgang Kalb am Samstag, 29. April 2017, um 19:30 Uhr, lädt jetzt Museumsleiter Jürgen Rennebach in das Museum Tabakspeicher ein.

Musiker Wolfgang Kalb (Bildquelle: Wolfgang Kalb)Seit fast 40 Jahren spielt und singt Wolfgang Kalb akusti¬schen Blues, Country Blues, Gospels, Ragtimes und Folksongs in ihrer Urform. Im Fingerpickingstil oder mit der Bottleneckspielweise auf der Dobro¬gi¬tarre inter¬pretiert er Lieder der alten Meister auf ganz eigene Weise und variiert Musik und Texte. Unüberhör¬bar sind die musikalischen Einflüsse von Muddy Waters und John Lee Hooker. Kalbs Repertoire um¬fasst die Genres und Stile berühmter Vertreter des Country Blues und Gospel Blues aus den 20er und 30er Jahren des 20. Jahrhunderts. „Kalb verfügt über eine wunderbar raue, gerade richtig ungeschlachtene, schmelzfreie, ja in Anklängen fast schwarze Stimme; die er perfekt an die stilistisch ganz unterschiedlichen Stücke anzupassen versteht. Zum Weinen schön!“, schreibt die „Nürnberger Nachrichten“.

Seit langem ist Wolfgang Kalb eine feste Größe der deutschen Country-Blues-Szene. Bei Auftritten teilte er sich die Bühne mit Bluesgrößen wie Cham¬pion Jack Dupree, Louisi¬ana Red oder Blind John Davis. Regelmäßig gastiert er bei international etablierten Bluesfestivals, zum Beispiel in Basel, Locarno und Rapperswil. In renommierten Jazzclubs Deutschlands, Österreichs und der Schweiz erntet er Beifallsstürme.

Legenden über den Blues, die Entstehun¬g der Lieder und persönliche Erfahrungen ergänzen die musi¬kalische Reise durch die Geschichte dieses Musikabends im Tabakspeicher.

Kartenvorverkauf zum Preis von 10,-€/Abendkasse 12,.€ pro Person ab sofort unter Telefon 03631 982737 und im Museum Tabakspeicher.