Rolandsfest 2017: Nordhausen jubiliert mit dem Festumzug

Dienstag, 04.April 2017, 09:52 Uhr
Nordhausen (psv) Das am Sonntag des Rolandsfestes, am 11. Juni 2017, ein Festumzug Nordhausens Jubiläen von der Stadtgründung bis zum heutigen Tag bunt und vielfältig darstellen wird, ist bereits weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Was aber bislang noch nicht verraten wurde, haben die zuständigen Mitarbeiterinnen des Amtes für Zukunftsfragen und Stadtentwicklung nun preisgegeben:

Foto: Festumzug 2012 (Ilona Bergmann, Pressestelle Stadtverwaltung)
Eine 1090-jährige, bewegte Stadtgeschichte ist für jeden Bürger Nordhausens ein Grund, stolz zu sein auf das Erreichte. In diese „Jubiläen am laufenden Band“ reihen sich daher auch bislang bereits 1978 Mitwirkende in die großen Bereiche der Nordhäuser Geschichte, der Jubiläen und der Darstellung unseres heutigen Nordhausens ein. Wohl kaum einen Nordhäuser wird es geben, der unter all diesen fleißigen, planenden und kreativen Darstellern nicht Bekannte, Freunde oder Familie entdecken wird.

Über 100 Fahrzeuge aller Art werden zu sehen sein – und „aller Art“ ist wortwörtlich gemeint. „Was Räder hat, fährt mit,“ sagt Theresa Krenz aus dem Planungsteam der Stadtverwaltung . Vom Pferdefuhrwerk bis zur Straßenbahn, vom Ost Klassiker bis zum Traktor, vom Handwagen bis zum Segwayzug seien alle Fahrzeuge geschmückt, bemalt oder gar verkleidet und würden den ca. 2,3 Kilometer langen Festumzug bereichern. Was sich auf den einzelnen Wagen befindet, ist durch die Mitwirkenden selbst entstanden, wird mit viel Zeit und Hingabe geplant und umgesetzt.

Doch was wäre ein Festumzug ohne seine Gäste, den dort aufgenommenen Jubel und Begeisterung? Um den ganzen Zug herum dreht sich für die Feier der Jubilare und Zuschauer daher natürlich auch alles um Musik, werden Paradewagen und Chöre, Blasmusik und Fanfarenzüge in alle Straßen den Ruf tragen:“Nordhausen hat Geburtstag, lasst uns feiern!“

Ehe nun mit allen Mitwirkenden Mitte Mai ein großes Treffen zur endgültigen Absprache des Aufstellens, der Bildinhalte und Reihenfolgen stattfinden wird, können sich Kurzentschlossene noch immer für eine Teilnahme bei der Stadtverwaltung, Frau Theresa Krenz oder Frau Rosemarie Hilger, unter 03631/696 473 oder 696 316 anmelden.