Große Kunst im Nordhäuser Kunsthaus: Aus dem Verborgenen an die Öffentlichkeit – Bedeutende Werke aus der Talanx Unternehmens-Sammlung

Montag, 03.April 2017, 11:44 Uhr
Nordhausen (psv) „Was gibt es Besseres, als dass sich Wirtschaft und Kunst zusammenfinden.“ Mit diesen Worten begrüßte Bürgermeisterin Jutta Krauth, die zahlreichen Gäste zur Vernissage „Aus dem Verborgenen an die Öffentlichkeit – Bedeutende Werke aus der Talanx Unternehmens-Sammlung“ im Nordhäuser Kunsthaus Meyenburg.

Vernissage im  Kunsthaus Meyenburg
Foto v.l.n.r: Susanne Hinsching, Bürgermeisterin Jutta Krauth, Frank Albers von Rotkäppchen Mumm, Frank Harting, HDI Gerling SE, Michael Fischer-Art ganz rechts. (I. Bergmann, Stadtverwaltung Nordhausen
Es sei für die Stadt eine besondere Freude und Ehre, „dass wir in unserem Kunsthaus 70 großartige Werke aus der Talanx Unternehmenssammlung präsentieren dürfen“, sagte sie. Solch eine hochwertige Ausstellung zeige auch, dass sich das Kunsthaus in den letzten Jahren ein gutes Renommier in der überregionalen Kunstszene erworben habe.

Sie dankte an dieser Stelle neben der HDI Gerling SE, die diese Kunst-Leihgaben zur Verfügung stellten, auch den weiteren Sponsoren und Förderern, wie der Norddbrand Nordhausen GmbH, die die Ausgaben für Transport, Versicherung und die Werbung übernahm sowie dem Förderverein des Kunsthauses für die Unterstützung.

Kunsthausleiterin Susanne Hinsching führte in die Ausstellung mit einem Zitat von Edvard Munch ein: „Ich male nicht das was ich sehe, sondern was ich sah.“ So könne jetzt jeder Besucher auch hier im Kunsthaus sehen, was 42 verschiedene Künstler in den letzten 150 Jahren gemalt haben. Sie begrüßte außerdem ganz herzlich die Weimarer Jazz-Sängerin Silke Gonska, die einen „klingenden“ Start in den Abend versprach.

KuK
Im Kunsthauskeller Werke vom Leipziger Künstler Michael Fischer-Art. ( Ilona Bergmann, Stadtverwaltung Nordhausen)

Vom Expressionismus über die Klassische Moderne bis zur amerikanischen Pop Art und zeitgenössischen Fotografie zeigt die Ausstellung hochkarätige Gemälde, Grafiken und Objekte, die sonst hinter verschlossenen Türen aufgebahrt werden. Beispielsweise von Pablo Picasso, Antoni Tàpies, Lyonel Feininger, Marc Chagall, Georges Braque, Max Ernst, Joan Miró, Andy Warhol, Roy Lichtenstein oder Sam Francis, die mit ihrem innovativen Wirken die jeweiligen Kunstströmungen entscheidend beeinflusst haben. Die Ausstellung wird im Kunsthaus-Keller durch Werke vom Leipziger Künstler Michael Fischer-Art erweitert .

Die Ausstellung wird von der HDI und Echter Nordhäuser anlässlich des 1090-jährigen Stadtjubiläums von Nordhausen im Kunsthaus Meyenburg präsentiert und unterstützt.
Die Ausstelllung ist bis 11. Juni im Kunsthaus Meyenburg zu sehen.