Willensbekundung der Stadt Nordhausen zur Fortführung des Projektes Straßenbahnlinie 10 durch die Verkehrsbetriebe

Donnerstag, 30.März 2017, 11:54 Uhr
Nordhausen (psv) Zwischen den Verkehrsbetrieben Nordhausen GmbH (VBN) und der Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) besteht ein Verkehrs - Leistungsvertrag zum Betrieb der Linie 10 mit den Straßenbahnen Combino Duo. Dieser soll mit weiterentwickelter Antriebstechnik für die drei erforderlichen Combino Duo Straßenbahnfahrzeuge ab 2020 fortgeführt werden.

Deshalb ermächtigten die Stadträte jetzt den Oberbürgermeister um Zustimmung der Beschlussvorlage „Grundsatzbeschluss Antriebstechnik Combino Duo“ in der Gesellschafterversammlung der Verkehrsbetriebe Nordhausen GmbH (VBN). Außerdem solle die Geschäftsführung beauftragt werden, eine entsprechende europaweite Ausschreibung durchzuführen. Das Vorliegen eines Fördermittelbescheides des Freistaates Thüringen sei dazu Voraussetzung, heißt es im Beschlusstext.

Seit Mai 2004 wird eine umsteigefreie Verkehrsanbindung zwischen Ilfeld/Neanderklinik und Nordhausen/ Südharz Klinikum angeboten. Aufgrund des technischen Verschleißes und auslaufender Ersatzteile kann der Betrieb mit den gegenwärtig im Einsatz befindlichen Motoren nicht mehr gesichert werden und die vorhandene Motor-Generator-Lösung soll deshalb ab dem Jahr 2020 ersetzt werden, heißt es in der Begründung.

Die Zeitschiene richte sich nach den entsprechenden Gremienbeschlüssen und der Bereitstellung der Fördermittel gemäß Förderprogramm. Daran schließe sich die Durchführung einer Ausschreibung für die Erneuerung eines netzunabhängigen Antriebssystems für drei Straßenbahnfahrzeuge des Typs Combino Duo für den Betrieb auf oberleitungsfreien Strecken an.