Stadtarchiv zwei Wochen im April geschlossen/ Adressbücher online

Montag, 27.März 2017, 12:59 Uhr
Nordhausen (psv) „Das Stadtarchiv muss leider vom 10. bis 21. April für Direktbenutzer aus personellen Gründen geschlossen bleiben.“ Das kündigte jetzt der Leiter des Stadtarchivs Dr. Wolfram Theilemann an. Hintergrund sei der unfallbedingte Ausfall einer Kollegin, der leider für diese fünf Benutzungstage nicht aufgefangen werden konnte. Die Archivbelegschaft bittet dafür um das Verständnis aller Nutzer. Schriftliche Anfragen werden jedoch wie gewohnt - wenngleich mit Bitte um etwas Geduld - bearbeitet. Die Wiederaufnahme der regulären Öffnungszeiten erfolgt am Montag, dem 24. April.

„Interessierte können aber nichts desto Trotz die vom Stadtarchiv komplett digitalisierten Adressbücher der Stadt von 1824 bis 1937 nutzen, die ab sofort kostenlos online unter www.archive-in-thueringen.de unter dem Menüpunkt „Digitale Veröffentlichungen“, sagt Herr Theilemann.

Anlässlich des 1090-jährigen Stadtjubiläums und der 25 Jahre Friedrich-Christian-Lesser-Stiftung erscheint Mitte Mai 2017 ein Sonderheft der „Nordhäuser Nachrichten“ mit wenig oder noch unbekannten Stadtansichten. „Die Präsentation wird zur Eröffnung der Fotoausstellung des Geschichts- und Altertumsvereins zu Alt-Nordhausen vor 1945 am 18. Mai in der Flohburg | Das Nordhausen Museum stattfinden“, kündigt er weiter an und dankt in diesem Zusammenhang der Lesser-Stiftung, die die gesamten Kosten dafür übernahm.