Franz Willecke

Geboren 1835, gehörte Franz Willecke der Stadtverordneten-Versammlung seit 1870 an, war seit 1875 ihr stellvertretender Vorsitzender, seit 1889 ihr Leiter. Am 14. Juni 1905, an seinem 70.Geburtstag, wurde ihm das Ehrenbürgerrecht verliehen. Als er am 27.April 1910 verstarb, hieß es in einem Nachruft: “Sein freundliches gewinnbringendes Wesen, seine Lauterkeit in Gesinnung und Handeln, seine Selbstlosigkeit und Opferwilligkeit, mit der er an der Hebung des Gemeinwesens arbeitete, sichern ihm ein dauerndes ehrendes Gedenken in unserer Stadt.”