K2: Knotenpunkt Kranichstraße / Engelsburg / Pferdemarkt (Priorität 1)

Probleme:

- unübersichtliche Verkehrsführung
- räumliche Enge
- Interaktion zwischen Kfz, Fußgängern und Radverkehr
- ungeordnete Gehwegsituation

Beurteilung:

Aufgrund der verkehrlichen Defizite und der besonderen Lage im Eingangsbereich zur Altstadt ist eine Umgestaltung dringend erforderlich.

Maßnahmen:

- Minikreisverkehr (ca. 18 m)

Auswirkungen:

Durch die Anlage eines Minikreisverkehrs wird ein wesentlicher Beitrag zur Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit geleistet. Durch die Anlage von Fußgängerüberwegen in den Zu- und Ausfahrten wird die Querungssituation für Fußgänger wesentlich verbessert. Dabei sind im besonderen Maße die Belange Sinnesgeschädigter durch Einsatz taktiler Leitelemente zu berücksichtigen. Die Einbindung in die städtebauliche Planung Blasiikirchplatz und Pferdemarkt ist möglich.
Die verkehrstechnischen Berechnungen ergeben, dass der Verkehr mit einer sehr guten Verkehrsqualität (QSV A) abgewickelt werden kann.